Weitwinkelwelt.de

Nikon Z9 – Test, Daten & Fakten

Nikon ist stolz, seine neue Entwicklung, das innovative Nikon Z9 zu einem besonders wettbewerbsfähigen Preis bald für den Fotofreund auf dem Markt anzubieten. Es ist das erste Flaggschiff Modell für das spiegellose Z Mount. Die Z9 vereint mehrere bahnbrechenden Technologien, welche die beste Standbild- und Videoleistung in der Geschichte Nikons darstellen. Das Z9 unterstreicht Nikons Engagement für die Profis hinter der Kamera und wurde entwickelt, Ihnen dabei zu helfen, die überzeugendsten Bilder zu erstellen, die heute möglich sind. Diese spiegellose Vollformat-Kamera im FX-Format soll noch im Jahr 2021 auf den Markt kommen, und stellt einen bedeutenden Technologie- und Leistungssprung dar. Das Nikon Z9 verwendet einen neu entwickelten und auf Stapeln basierenden CMOS-Sensor, sowie eine innovative neue Bildverarbeitungs-Engine. Als Reaktion auf die wachsenden Anforderungen von Profis bietet es Unterstützung für 8K-Videoaufnahmen, sowie verschiedene neue Videospezifikationen, um neuen Anforderungen und Arbeitsabläufen gerecht werden. Das Z9 verkörpert die ultimative Benutzerfreundlichkeit als Werkzeug, das Benutzern ein beispielloses Bilderlebnis von der Aufnahme bis zum Workflow bietet, und Ergebnisse bisheriger digitaler Spiegelreflex- und spiegelloser Kameras übertreffen wird.

Das Nikon Z9 wurde im März 2021 angekündigt, aber die „Big N“ bot bisher nur sehr wenig konkrete Informationen über die neue Top-Line-Z-Mount-Kamera. Auch wenn das Nikon Z9 noch nicht auf dem Markt ist, wird es von einigen Fotografen bereits einem Test unterzogen, um Erfahrung zu sammeln. Die Kamera war auf den Olympischen Spielen 2020 (2021) zu sehen, und Fotos (mit entfernten EXIF Meta-Daten) im Internet verfügbar. Ein ausgiebiger Nikon Z9 Test wird umgehend verfügbar sein.

Vollformat-Stacked-Sensor

Eine der spärlichen Ankündigungsinformationen war die Tatsache, dass das Z9 – nicht überraschend – einen Vollformat FX-CMOS-Bildsensor haben wird. Überraschend jedoch, dass es sich um einen neu entwickelten Stacked-Sensor handelt.

Was ist ein Stapelbildsensor? Es ist Prozess, bei dem Schichten von Sensoren und Schaltungen übereinander „gestapelt“ werden, was es Fotografen ermöglicht, Dinge wie RAM zu einem integrierten Bestandteil des Sensors selbst zu halten. Dementsprechend können gestapelte Sensoren unglaublich schnelle Auslesegeschwindigkeiten erreichen – was zu schnellen Serienaufnahmen mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde führt.

39 MP Auflösung

Da bekannt ist, dass das Nikon Z9 8K-Fotografie unterstützt und über einen Vollformat-Sensor (FX-Format) verfügt, weiß man heute schon, welche Auflösung die Kamera haben wird. Denn um 8K auszugeben, ist eine entsprechend hohe Anzahl von Pixeln notwendig. Man kann grob sagen, dass das Z9 ungefähr die gleiche Auflösung wie das 45,7 MPP Nikon Z7 haben dürfte. Man muss aber hier nicht raten, denn für eine vollständige Auflösung von 8K auf einem Standard-3:2-Sensor würde ein 16:9-Video 7.680 × 5.120 Pixel benötigen – was mindestens einen 39 MP-Sensor erfordert. Wenn das Video jedoch im DCi-Format vorliegt, würde es 8.192 Pixel bedingen – was mindestens einen 44 MP-Sensor voraussetzt. Diese neuen Technologien werden zu einem wettbewerbsfähigen Preis erhältlich sein.

Nikon hat bestätigt, dass das Z9 über eine brandneue Bildverarbeitungs-Engine verfügen wird – die, da die aktuelle Engine die der Expeed 6 ist (die bereits in Kameras, wie der Nikon Z6 II, Nikon Z7 II und D6 eingesetzt wird), mit ziemlicher Sicherheit Expeed 7 heißen wird.

Technische Details / Daten (soweit bekannt)

Die Vorgänger und andere Nikon Modelle finden sie in unserem Shop

[atkp_list id=’3073′][/atkp_list]

Die mobile Version verlassen