Was muss beim Sonnenaufgang fotografieren eigentlich alles beachtet werden? Welche Kameraeinstellung solltest du verwenden? Das und noch viel mehr lernst du in diesem Beitrag

Morgenstund hat Gold im Mund! Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn wer den Sonnenaufgang fotografieren will, der muss früh aus den Federn. Mit ausschlafen oder ähnliches ist da nichts. Als bereite dich geistig schon mal darauf vor und greife zum Wecker. Doch es wird sich lohnen, denn ein Foto vom Sonnenaufgang ist etwas sehr schönes, an dem man sich lange nicht satt sehen wird. Natürlich gibt es auch einiges zu beachten, was ich dir in diesem Beitrag aber alles genau erklären werde.

Sonnenaufgang fotografieren: So wird´s gemacht!

Berge bei Sonnenaufgang
Panorama in den Südtiroler Bergen

Viele behaupten dass Fotos vom Sonnenaufgang oder vom Sonnenuntergang lange schon out sind und nicht mehr zeitgemäß. Ich kann diesen Menschen überhaupt nicht zustimmen, denn ich erfreue mich jedes Mal wenn am Horizont der glühend, rote Ball erscheint und die Umgebung mit einen rot-orangen Licht überseht, das alles andere in den Schatten stellt. Oft bin ich vom Vorgang dermaßen fasziniert, dass ich fast vergessen würde den Auslöser meiner Kamera zu drücken 😉 Das sollte natürlich nicht passieren…

Nun will ich dir kurz erklären auf was du beim Sonnenaufgang fotografieren alles achten musst und welche Kameraeinstellung die am besten wählen solltest.


Die richtige Planung:

Das wichtigste beim Sonnenaufgang ist die Sonne, denn schließlich willst du ja diese auf deiner Kamera für die Ewigkeit festhalten. Damit es mit dem Foto aber auch was wird, musst du genau wissen wann und wo die Sonne aufgeht. Mit schätzen bist du hier fehl am Platz, denn das ganze Spektakel dauert gerade einmal ein paar Minuten. Damit du alles ganz genau und bis ins letzte Detail planen kannst, empfehle ich dir die App „Photo Pills“. Diese ist zwar nur für iOS Geräte erhältlich und kostet 10€, liefert dafür aber eine der mächtigsten Apps in der Fotografie. Android Nutzer können auf die günstigere Alternative namens „Sun Survivor“ zurückgreifen. Wer das ganze kostenlos haben möchte, der kann den Dämmerungsrechner von Jekophoto verwenden. Hier findest du auch heraus wann und wo die Sonne aufgeht.

Sobald du herausgefunden hast wann die Sonne aufgeht, solltest du genug Zeit für die Anreise einplanen. Verlasse dich nicht zu sehr auf den Dämmerungsrechner und co., diese sagen dir zwar an wann die Sonne aufgeht, doch das schönste Licht ist meistens bevor sich die Sonne blicken lässt. Gehe also rechtzeitig zu deinem gewählten Standort damit du auf jeden Fall rechtzeitig zum Sonnenaufgang da bist.

Suche dir auch einen guten Standort für dein Foto. Du musst dein Bild irgendwie aufpäppeln. Nur der Sonnenaufgang ist zu langweilig. Suche dir ein weiteres Motiv dass du in Szene setzen kannst.  Das kann ein Baum, eine Bank, ein Gebäude oder sonst irgendetwas sein, wichtig ist nur dass der Betrachter später etwas zu sehen bekommt ausser den glühenden Ball am Horizont.

Sonnenaufgang
Sonnenaufgang in Südtirol

Welches Zubehör brauche ich?

Mehr Infos hier!

An Zubehör brauchst du eigentlich nicht viel. Eigentlich brauchst du überhaupt nur ein Stativ*. Da es zum Sonnenaufgang noch relativ dunkel ist, besteht eine große Gefahr dass du das Bild verwackelst und es somit unscharf wird. Mit einem Stativ passiert dir das garantiert nicht. Damit du recht flexibel bist und ein Stativ auch mal mit auf einen Berg nehmen kannst, empfehle ich dir das CULLMANN Nanomax 400T*. Dieses Reisestativ ist mein ständiger Begleiter, egal wohin ich gehe, denn das Stativ ist klein, leicht und überzeugt durch eine hochwertige Qualität.

Einen Fernauslöser würde ich nicht unbedingt mitnehmen, da es auch der Timer in deiner Kamera tut.


Seit neustem bin ich auch im Besitz der DJI Mavic Pro*, welche noch bessere Fotos und vor allem von einer anderen Perspektive ermöglicht. Die absolute Top-Kamera hat die Mavic nicht, jedoch reicht sie für sehr gute Aufnahmen. 

Das Bild wurde mit der DJI Mavic aufgenommen

Kameraeinstellung beim Sonnenaufgang fotografieren?

Ich empfehle dir immer etwas unterzubelichten und natürlich im RAW Format zu fotografieren. Somit kannst du bei der Nachbearbeitung in Lightroom* viel mehr aus deinem Foto herausholen. Als Blende wähle immer mindestens 8 und 11 wählen, um eine gute Tiefenschärfe zu bekommen. Dein Motiv ist in weiter Ferne und du willst ja ein vollends klares Bild. Achte sehr auf deine Anzeige im Belichtungsmesser. Der ISO sollte wie du dir schon erahnen wirst immer so niedrig wie möglich gehalten werden. Ich würde nicht über den Wert 100 gehen, damit du ein absolut rauschfreies und scharfes Resultat bekommst.

Sonnenaufgang in Koh Samet
Sonnenaufgang in Koh Samet, Thailand
Sonnenaufgang in Koh Samet
Sonnenaufgang in Koh Samet

Nach dem Sonnenaufgang ist noch lange nicht Schluss!

Zur frühen Stunde gibt es noch mehr faszinierende Motive als nur den Sonnenaufgang. Wie schon mehrmals erwähnt solltest du dich in der Umgebung immer etwas umschauen. Suche dir ein neues, weiteres Motiv und spiele mit den Farben vom Sonnenaufgang, denn dadurch erhältst du außergewöhnliche Fotos, die dir sonst nicht gelingen werden. In so früher Stunde liegt auch meistens Nebel über den Wäldern, was ebenfalls immer sehr gut bei einem Foto rüberkommt, denn somit kannst du das Bild in einer spektakulären Atmosphäre aufnehmen, das dem Bild den gewünschten WOW-Effekt gibt.


Neue Perspektiven suchen:

Die Kamera parallel zum Motiv halten ist langweilig, das wird dir jeder Fotograf, der etwas versteht bestätigen. Schaue dich deshalb immer nach neuen, ungewöhnlichen Perspektiven um. Suche dir einen erhöhten Ort, gehe in die Knie , oder leg dich sogar auf den Boden. Was glaubst du wie oft mich die Menschen schön blöd angeschaut haben als ich mich plötzlich auf den Boden legte und angefangen zu fotografieren habe? Sollen sie doch denken was sie wollen, ich möchte aber nicht wissen wie langweilig von denen die Fotos aussehen müssen 😉


Fotografieren, fotografieren und fotografieren

Sonnenaufgang in den Bergen

Scheue dich nicht den Auslöser deiner Kamera einmal öfters zu betätigen als dir lieb ist. Aussortieren kannst du später immer noch und es wäre schade wenn etwas schief gegangen wäre und du keine brauchbare Aufnahme hättest. Sobald ich vom Sonnenaufgang fotografieren zurückkomme, befinden sich meistens 50 Fotos (manchmal auch mehr) auf meiner Speicherkarte. Zugegeben, das ist schon viel, doch lieber lösche ich nachher 30, habe aber das ultimative Foto schießen können.

Den Sonnenaufgang fotografieren ist wirklich nicht schwer, doch sollte es dennoch einmal aus irgendwelchen Gründen daneben geben, so lasse dich davon nicht unterkriegen und probiere es beim nächsten Mal einfach nochmals aus.

Un wie immer gilt: Stell dir den Wecker, schnapp dir deine Kamera und mache dich auf den Weg den Sonnenaufgang zu fotografieren.

3 KOMMENTARE

  1. […] Vom Strand an der Westküste aus hast du einen hervorragenden Blick um den Sonnenuntergang zu beobachten. Ich persönlich liebe Sonnenuntergänge und könnte diese täglich anschauen. Der Wasserspiegel sinkt am späten Nachmittag enorm und es kommen die ganzen Felsen zum Vorschein. Das ist zwar zum schwimmen weniger geeignet, doch es gibt ein schönes Fotomotiv ab. Was du beim Sonnenuntergang fotografieren alles beachten solltest erfährst du hier: Sonnenuntergang fotografieren. […]

  2. Könntest Du vielleicht noch etwas zum Thema Weissabgleich sagen. Hatte heute Morgen mal wieder eine knall roten Sonnenaufgang vor mir. Auf meiner Kamera kommt die Sonne aber weiss rüber. Irgendwas mache ich da noch falsch.

    Danke für die Info

    • Hi Holger. Obwohl mich Profis jetzt auslachen werden, aber den Weißabgleich habe ich immer auf Automatik. Hast du evtl zu lange belichtet? Ideal bei Sonnenaufgang fotografieren wäre ein Verlaufsfilter. Ich habe diesen auch nur selten dabei, bearbeite das RAW Bild anschließend nur in Lightroom. Da ziehe ich die Farben im oberen Bereich dann hoch. Ansonsten probiere einfach weniger lange zu belichten, dass der untere Teil zu dunkel ist und helle ihn etwas auf. Verlierst zwar etwas an Qualität, aber das Ergebnis wird sicher besser.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here