Das Abitur ist für viele Jugendliche das größte Ereignis, das es zu bewältigen gilt, bevor man in die Welt der Erwachsenen eintreten kann. Doch diese Zeit ist mit viel Aufregung und viel Stress verbunden. Daher ist die abschließende Abiparty genau das Richtige, um mit der Schulzeit auf angenehme Weise abzuschließen. Und was wäre der Abiball ohne die Abizeitung, die selbstverständlich für jedermann erhältlich ist? 

Damit die Fotos, die jede Abizeitung zu etwas besonderem machen, auch gestochen scharf sind, sollten Sie einen Profi mit dieser Aufgabe betrauen. Hier können Sie ein qualitativ hochwertiges Abibuch drucken lassen. Denn hierbei kommt es nicht nur darauf an, dass die Fotos mit der richtigen Ausrüstung aufgenommen und vielleicht noch nachbearbeitet werden, hier ist es auch wichtig, dass die Qualität der aufgenommenen Fotos nach dem Druck erhalten bleibt.

Was gehört in eine mitreißende Abizeitung hinein?

Auf jeden Fall Fotos! Viele Erinnerungsfotos, die bei allen möglichen und unmöglichen Gelegenheiten aufgenommen wurden. Wer in seiner Abgangsklasse einen Hobbyfotografen ausfindig machen kann, weiß sich glücklich zu schätzen. Denn dieser wird sicherlich durch die gesamte Schulzeit hindurch bemerkt und unbemerkt Fotos gemacht haben. Die Auswahl sollte also ausreichend sein.

Kleine Anekdoten, Einblicke in persönliche Ansichten über die vergangene Schulzeit, aber auch die Berichterstattungen der Studienfahrten dürfen nicht fehlen. Wer über eine flinke Feder verfügt, ist für diese Aufgabe bestens geeignet. Aus Erfahrung sind dies meist die Redakteure der Schülerzeitung. Schließlich haben sie bereits Erfahrung im Schreiben gesammelt. 

Die Qual der Wahl

Um eine bleibende Erinnerung zu schaffen, ist es angeraten, alle Schulabgänger mit einem Portraitfoto abzulichten, ähnlich einem Jahrgangsbuch. Dies ist immer wieder eine gute Herausforderung für jeden Fotografen und seine Kamera. „Habe ich die richtige Kamera dabei? Sind die Objektive auch in der Tasche? Welchen Hintergrund wähle ich, um jeden gut ablichten zu können? Oder nehme ich besser Schnappschüsse von jedem einzelnen auf?“ Diese und ähnliche Fragen tauchen zwar auf. Doch soll das Ganze ja auch Spaß machen – allen Beteiligten! Während der Fotos der Kursfahrten oder Events meist nicht von einem Profi geschossen wurden, so ist bei den Portraitfotos oft ein Fotograf mit entsprechender Ausrüstung gefragt. Ein kleines Brainstorming der Redaktionsmitglieder der Abizeitung kann diesbezüglich bestimmt weiterhelfen. Doch Vorsicht: Es werden nicht nur ernsthafte Fotos gesucht. Im Gegenteil! Denn die Abizeitung soll ja eine Erinnerung an das große Ganze werden, vor allem eine bleibende Erinnerung der letzten Jahre. Sicherlich werden hier alle, die gute Fotos gemacht haben, gerne einige beisteuern wollen. 

TEILEN
Vorheriger ArtikelWeihnachtszeit ist Foto Zeit
Nächster ArtikelMonitor Kalibrieren Tipps + Spyder 4 Pro Testbericht
Hi! Ich bin Armin, ein Reisejunkie und leidenschaftlicher Hobbyfotograf. Auf meinen Reise sehe und erlebe ich sehr vieles, das ich natürlich für die Ewigkeit festhalten möchte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here