Im folgenden Artikel stelle ich dir die günstigsten Weitwinkelobjektive vor. Nicht jedes Objektiv muss 1000€ und mehr kosten, denn es geht auch gut und günstig.

Die günstigsten Weitwinkelobjektive bis max. 500€ im Vergleich

 

Die günstigsten Weitwinkelobjektive müssen nicht gleich schlecht sein. Wir sind zwar immer der Meinung dass teuer gleich besser bedeutet, was jedoch nicht stimmt. Objektive sind generell nicht gerade günstig, vor allem für ein gutes Weitwinkelobjektiv muss man mehrere Hundert Euro locker machen. In diesem Beitrag zeige ich dir die günstigsten Weitwinkelobjektive die nicht mehr wie 500€ kosten.

 

Die günstigsten Weitwinkelobjektive:

 

Canon EF-S 10-18mm 1:4,5-5,6 IS STM

Hier geht´s zum Shop!

Das Canon EF-S 10-18mm ist das günstigste Weitwinkelobjektiv in meinem Test. Mit gerade einmal 230€ ist es ein absolutes Schnäppchen. Das Objektiv kann natürlich nicht mit den Profiobjektiven mithalten, doch für Anfänger ist das Objektiv wie gemacht. Etwas schwach finde ich die Lichtstärke, denn 4,5-5,6 ist nicht gerade ein Glanzwert. Vor allem wenn man in der Nacht fotografiert und den Sternenhimmel einfangen möchte, stößt man mit diesen Objektiv schnell auf seine Grenzen. Für die Landschaftsfotografie am Tag ist das Objektiv jedoch gut, denn da fotografiert man sowieso mit einer Blende von 8.

Preis: 230€

Hier kannst du das Objektiv kaufen!

 

Walimex Pro 14mm 1:2,8

Hier geht´s zum Shop!

Das Walimex Pro 14mm landet auf Platz 2 bei den günstigsten Weitwinkelobjektiven. Es handelt sich hierbei um eine Festbrennweite, was bedeutet dass es KEINEN Zoombereich gibt. Ich persönlich liebe Festbrennweiten, denn diese haben meist eine enorme Maximalblende. In diesem Fall ist das eine Blende von 2,8, was einfach sagenhaft ist! Wer Sterne fotografiert oder viel in der Nacht unterwegs ist, der wird dieses Objektiv lieben! Das Objektiv hat jedoch einen Nachteil (wenn man es so bezeichnen kann). Da es sich um ein manuelles Objektiv handelt, gibt es keinen Autofokus. Man muss die Blende, sowie den Fokus immer manuell einstellen. Ich sehe das aber als keinen Nachteil, denn in der Landschaftsfotografie stellt man das Objektiv auf unendlich und alles ist schön scharf. Da sind wir auch schon beim nächsten Punkt, der Schärfe. Hier kann das Objektiv voll und ganz überzeugen, denn in dieser Preiskategorie findet man sonst nichts was ähnlich scharf ist.

Das Objektiv eignet sich besonders für die Landschaftsfotografie und Aufnahmen bei Nacht.

Preis: 300€

Hier kannst du das Objektiv kaufen!

 

Walimex Pro 12 mm 1:2,0

Hier geht´s zum Shop!

Das Walimex 12mm ist an und für sich gleich wie das 14mm, nur zwei kleine Unterschiede: das Objektiv hat eine Brennweite von 12mm, was noch besser für Landschaftsaufnahmen ist und 2. Das Objektiv ist nochmals Lichtstärker und überzeugt mit einer Maximalblende von 2, was einfach sagenhaft ist. Preislich kostet das Objektiv nur 40€ mehr gegenüber den 14mm.

Preis: 340€

Hier kannst du das Objektiv kaufen!

 

Sigma 10-20 mm F4,0-5,6 EX DC

Hier geht´s zum Shop!

Wohl jeder der sich einmal mit Objektiven etwas beschäftigt hat, kommt früher oder später auf den Namen Sigma, denn dieser Hersteller überzeugt mit seiner Qualität. Auch hier gibt es wieder zwei fast identische Objektive: das günstigere, aber Lichtärmere und das etwas teurere, dafür aber Lichtstärkere Objektiv. Beide überzeugen mit einem Ultraweitwinkel von 10-20mm. Mit dieser Brennweite bekommst du alles aufs Bild, was sich besonders in der Architektur und Landschaftsfotografie auszahlt. Die Lichtstärke bei diesem Objektiv ist nicht gerade die beste und für Nachtaufnahmen eher weniger zu empfehlen, jedoch überzeugt das Objektiv bei Tageslicht mit einer hervorragenden Schärfe.

Preis: 350€

Hier kannst du das Objektiv kaufen!

 

Sigma 10-20 mm F3,5 EX DC

Hier geht´s zum Shop!

Das Objektiv ist gleich wie das vorher aufgezählte, nur verfügt dieses über eine durchgängige Lichtstärke von 3,5. Meiner Meinung nach sollte man die 50€ mehr investieren, da es einfach Lichtstärker ist und das ist immer gut.

Preis: 400€

Hier kannst du das Objektiv kaufen!

 

Tamron 10-24mm F/3,5-4,5 SP Di II

Hier geht´s zum Shop!

Das Tamron 10-24mm überzeugt vor allem beim großen Zoombereich von 10mm-24mm, das bieten nicht viele Anbieter an. Somit kann man auch mal etwas weiter entferntes recht nah ranholen. Die Lichtstärke fällt hingegen etwas mager aus. 3,5-4,5 ist zwar aufgrund des großen Zoombereich nicht schlecht, doch wirklich ein Überrenner ist es auch nicht. Wie schon bei den anderen Objektiven erwähnt muss das jedoch kein Nachteil sein, denn bei genug Sonnenlicht ist das Objektiv ist das Objektiv hervorragend und bildet alles gestochen scharf ab. Wer in der Nacht fotografiert, der verwendet ohnehin ein Stativ da es zu langen Belichtungszeiten kommt. Nur Sternfotografie könnte etwas schwierig werden, aber es ist machbar.

Preis: 420€

Hier kannst du das Objektiv kaufen!

 

Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX II

Hier geht´s zum Shop!

Jetzt kommen wir in den etwas teureren Bereich. Das teuerste, aber auch das beste (meiner Meinung nach) ist das Tonia 11-16mm. Das Objektiv bietet alles was man sich von einem guten Weitwinkelobjektiv wünscht. Eine kleine Brennweite, dass auch alles aufs Bild passt, einen Zoombereich und ein große Blendenöffnung. Das alles bietet dieses Objektiv. Mit einer Blende von 2,8 ist das Objektiv auch für die Nachtfotografie bestens geeignet. Es ist tadellos verarbeitet und bildet alles gestochen scharf ab. Den Preis von knapp 500€ finde ich vollkommen angemessen und kann das Objektiv jeden empfehlen. Egal ob für Landschafts, Architektur, oder für Astrofotografie, das Objektiv ist der beste Begleiter und Testsieger bei den günstigen Weitwinkelobjektiven.

Preis: 530€

Hier kannst du das Objektiv kaufen!

 

Fazit: die günstigsten Weitwinkelobjektive

Wie du siehst gibt es viele verschiedene Weitwinkelobjektive. Das eine ist günstiger, dafür aber Lichtärmer, die einen Lichtstärker, dafür aber teurer. Hier kann man nicht sagen „dieses und kein anderes sollst du kaufen!“, denn jeder muss für sich selbst entscheiden wie viel er bereit ist dafür auszugeben. Ich hoffe ich konnte dir bei der Kaufentscheidung etwas weiterhelfen. Für welches Objektiv du dich schlussendlich entscheidest, liegt natürlich ganz allein bei dir. Natürlich würde es mich freuen wenn du mir und auch den Lesern in den Kommentaren berichten würdest, welche Erfahrungen du mit dem Objektiv gemacht hast.

 

Welches Objektiv verwendest du und welche Erfahrungen hast du damit gemacht?

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here